Suppen




Nicht nur sind dies die Hungerkiller, sie sättigen sind Gesund weil sie den Körper schnell mit Flüssigkeit und Nährstoffe versorgt, und wenn man den folgenden Rezepten folge leistet sind
sie auch richtig lecker! 






Die Tomatensuppe 

Zubereitungsdauer: 10-20 min (je nachdem wie schnell ihr schnippeln könnt) 















Wasser zum kochen bringen (am besten mit dem Tipp des Monats)
Knoblauch und Zwiebeln so klein wie möglich schneiden und mit Öl anbraten lassen
Die folgenden Sachen in den Topf hinzufügen:
      Das kochende Wasser 
      Die Tomaten (1 Kilo kleingeschnitten)
      1 Esslöffel Salz
      2 EL Olivenöl  
      200 ml Milch 
Abschmecken
Genießen!







Hühnersuppe mit Tortellini















1. Wasser zum kochen bringen (am besten mit dem Tipp des Monats)
2. Hühnerbrühe hinzufügen je nach Präferenz zwischen 1-3 TL bitte achtet darauf, dass dies nicht unbedingt die gesündeste Suppe ist die man essen kann. Sie wurde hinzugefügt weil man wirklich nur 5 Minuten für die Zubereitung braucht. Bitte nicht öfter als ein Mal die Woche verzehren. 
3. Tortellini 5 Minuten kochen lassen
Abschmecken
Genießen!



Gemüsesuppe 





















Wasser zum kochen bringen (am besten mit dem Tipp des Monats)
Gemüse schnippeln (Siehe zweiten Tipp des Monats) 
Ins kochende Wasser hinzufügen
Abschmecken
Genießen!























Kürbiscremesuppe: 

Wärmt von innen, besonders an kalten Tagen.                             
















1. Kürbisfleisch würfeln, Kartoffeln schälen und auch würfeln
2. Lauch waschen und in streifen schneiden                         
3. Butter erhitzen und Kürbis, Kartoffeln und Lauch darin anschwitzen
4. mit 1L Wasser aufgießen und mit Brühwürfel, Salz und Pfeffer würzen
Bei mittlerer Hitze weich kochen lassen                      
6. Pürieren

Rezepte

Was ihr braucht:


1 Kilo kleingeschnittene Tomaten

1L Wasser

2 EL (Esslöffel) Olivenöl

Fettarme Milch (statt Sahne)

Salz & Pfeffer

1 Stück Knoblauch

2 Zwiebeln

2 Teelöffel (TL) Basilico

Tipp des Monats: Benutzt einen Wasserkocher dann geht alles viel schneller!

Ihr werdet euch sicherlich fragen warum ein Wasserkocher kaufen, ich werde doch sowieso immer in der Kantine essen! Ihr werdet mir für den Kauf dankbar sein!

Im Durchschnitt braucht man ca. 12 min um 1 Liter (L)  Wasser zum kochen zu bringen. Mit dem Wasserkocher den ich habe (siehe oben) braucht man genau 2,09 Minuten also ungeschlagene 9,91 min weniger würdet ihr in der Woche täglich Tee/Nudeln/Kaffee/ Suppe essen würdet ihr 9,91 min x 7 Tage also 69,37 min also 1,16 Stunden Zeit sparen. Dass würde heißen ihr könntet (1,16 Stunden x 4 Wochen/Monat) 4,62 Stunden im Monat sparen das wären (4,62 x 15€ siehe Seite „Nebenjobs“ --> „TopNachhilfe“) also 69,3€ die ihr im Monat für Nachhilfe verdienen könntet statt Wasser kochen zu lassen. Lasst euch dass mal durch den Kopf gehen.

„Igitt ich hasse Karotten!“ Nicht so hastig, Freundchen.

Wozu ist sind die denn überhaupt gut?


Karotten: Hauptzufuhr für Vitamin A und D, gut für die Augen


Olivenöl: Gut für die Verdauung erhöht Nährstoff Aufnahme des Körpers.


Knoblauch und Zwiebeln:

Töten schädliche Keime im Magen.


Cranberrysaft:

Gut gegen Harnweginfekt auch Blasenentzündung genannt.

Was ihr braucht:


1 Liter Wasser

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

1 Karotte

2 Kartoffeln

1/2 Zwiebel

1 Stück Knoblauch

Petersilie

GERICHTE RETTER


Ihr habt gewaschen, geschält und  geschnippelt. Die Suppe ist fast fertig und  dann der schlimmstvorstellbare Fehler: ihr habt die Suppe versalzen? Oder zu viel Wasser nachgeschüttet?


Hier die Lösungen:


Zu Salzig?


Schüttet Wasser/Milch nach.


Kein Geschmack?


Lasst länger kochen,

fügt Salz oder Maggi`s Hühnerbrühe  hinzu.


Zu flüssig?


Gebt etwas Mehl dazu.


Jetzt steht dem Genuss nichts mehr im wege!

Zweiter Tipp des Monats: Krups Zerkleiner hackt alles was ihm in den weg kommt. Praktisch für schnelles gelingen.

Was ihr braucht:


1/2 Kilo Tortellini

1 Liter Wasser

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Maggi`s Hühnerbrühe

Tipp: Viel Trubel um Hygiene. Ihr wascht euch vor dem Essen die Hände? Schön aber was ist mit dem Spülbecken? Wie, ihr putzt es einmal die Woche? Vergesst es! Mit diesem kleinen Haushaltstrick tötet ihr alle Bakterien im Handumdrehen und spart euch den nervigen Schnupfen.


Einfach alle paar Tage  Wasser (mit dem Wasserkocher)  aufkochen und anschließend ins Waschbecken schütten, achtet darauf, dass es in jede noch so kleine  Ecke kommt. Und fertig.

Was ihr braucht:


500g Kürbisfleisch

2 Kartoffeln

1 Stange Lauch   

30g Butter

1 Liter Wasser

1 Gemüsebrühwürfel

Pfeffer und Salz